Freund/innen dieses Blogs

wollknaeul,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

also,

ganz klar ist mir das bei herzchen nicht... want to be a millionaire,2007.10.26, 22:34

unsere kids

"wer sich seiner eigenen kindheit nicht... greeneyes,2007.06.14, 12:11

danke

@ zartbitter, als ich deinen 2. comment... wollknaeul,2007.06.14, 11:59

@zartbitter

berufung für den lehrerberuf ist me... greeneyes,2007.06.14, 11:56

@ greeneyes

gerade bei lehrern wäre aber eine b... zartbitter,2007.06.14, 11:54

auch ich....

gehöre zur spezies "lehrer". kurz z... herzchen,2007.06.14, 11:06

@zartbitter

ich finde es ist vollkommen egal, aus we... greeneyes,2007.06.14, 11:00

Lehrer

Ich wäre sehr gerne Lehrerin geword... sandy223,2007.06.14, 10:45

Kalender

September 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 20.9., 14:00 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 20.9., 10:27 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 19.9., 14:35 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 18.9., 13:07 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 18.9., 11:23 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 18.9., 00:05 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 17.9., 23:54 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.9., 14:43 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 13.9., 07:19 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 13.9., 07:16 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 13.9., 06:51 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 8.8., 14:57 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 12.6., 21:09 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
Donnerstag, 14.06.2007, 09:50

habe folgenden artikel gelesen, der mich wirklich schockiert hat:

lehrer, vor allem junge, mutieren zu saisonarbeitern. sie müssen in den sommermonaten "stempeln" gehen, weil viele nur noch befristete dienstverträge erhalten. ob sie im herbst weiter unterrichten dürfen, steht in den sternen.

warum bekommen top-manager top-gehälter? na weil sie große verantwortung tragen. und lehrer, die eigentlich die größte verantwortung für unsere gesellschaft tragen, sind solchen psychischen belastungen ausgesetzt? ist das nicht geistesgestört?

ich hatte lange einen freien dienstvertrag; ich musste auch einige male stempeln gehen. ich kenne dieses scheußliche gefühl der unsicherheit.

unseren lehrern diesen pschsichen stress anzutun, ist irre verantwortungslos. gerade sie sollten psychisch stabil und ohne existenzängste sein, um sich wirklich gut um unsere kinder kümmern zu können. existenzangst macht krank. du hast zwar im moment geld, aber kannst es nicht ausgeben, weil du nicht weißt, was in drei monaten ist. du kaufst dir eine kleinigkeit und hast dabei ein schlechtes gewissen.

das system ist vollkommen krank. wenn ich daran denke, dass einige lehrer, die unsere kinder unterrichten, seelisch so drauf sind, wie ich es war, als ich keine sicherheit im job hatte... na dann.... ein riesiges "bravo" an unsere politiker.

wiedermal am richtigen platz gespart. hauptsache wir kaufen eurofighter und richten die fußball EM aus.

bitte, das wichtigste an den pädagogen ist doch, dass sie einen gesunden geist haben. oder?

alles liebe,

greeneyes


Dienstag, 12.06.2007, 16:55

ihr mütter da draußen... macht es euch auch so fertig wie mich, wenn die kids das ganze jahr pennen und auf party machen und jetzt in den letzten zwei juni-wochen zu büffeln beginnen?

mein sohn hat das ganze jahr mehr oder weniger verschlafen... im april sind die nachhilfen losgegangen... die haben ihm keinen spaß gemacht. er hat weiterhin brav seine fünfer geschrieben... und jetzt hat er stress.. weil der sommerurlaub zum ersten mal anders ausschauen könnte als bisher... nämlich lernen statt strand...

obwohl ich meine, meinen sohn ziemlich verantwortungsbewusst erzogen zu haben, merke ich doch, dass er keine ahnung hat, woher und wie schwer das geld reinkommt, wenn ich ihm erkläre, dass urlaub plus nachhilfe einfach ein vermögen kostet. es tut ihm ja auch leid... aber er denkt trotzdem an den urlaub. wie in "la boum" eben.

egal, was im leben passiert, die eigene "innenwelt", die eigenen träume und wünsche stehen bei den kids immer im mittelpunkt. und das ist das schöne am teenager-sein... dass man einfach noch nicht genug ahnung von den ernsten seiten des lebens hat.

am liebsten wäre mir, wenn unsere kids das kindsein mehr genießen könnten. schule und disziplin schön und gut, aber die leichtigkeit des lebens geht schon viel zu früh verloren.

schon im kindergarten müssen sie brav sitzen, dann jahrelang in der schule. tag für tag, acht stunden am tag. wenn sie es nicht schaffen, still zu sitzen und sich immer zu konzentrieren, gelten sie als hyperaktiv...

aber das ist wieder ein anderes thema........

ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich mir um die zukunft meines sohnes keine gedanken mache... die matura allein zählt fast nichts mehr. die unis sind überfüllt und das arbeitsamt voller akademiker...

mach ich mir zu viele sorgen?

alles liebe

greeneyes


Mittwoch, 06.06.2007, 12:13

ach, ist unser leben nicht bequem! shoppen im internet, informationen sammeln im internet… und männer kennen lernen im internet…. ohne sie zu sehen, zu riechen, zu spüren, erfahren wir doch so viel über sie und freuen uns, dass wir so viele gemeinsamkeiten haben… bis das erste treffen uns doch oft enttäuscht.

doch für mich gilt immer noch, dass ein blick mehr besagt als tausend worte… in meiner jugend – das war in den 80-ern… da war alles noch so „la boum“.

wir haben uns trotz hausarrest auf wilde partys geschlichen, heimlich geraucht, getrunken, getanzt und geküsst… damals kommunizierten wir noch „in real life“; damals haben wir einander noch ganz anders wahrgenommen und konnten uns zu hause nicht hinter pseudonymen versteckt in singlebörsen eintragen und hoffen, dass wir den passenden typen kennenlernen.

das slow-tanzen war überhaupt das beste an dieser zeit. es hat uns das kennen lernen ziemlich erleichtert… damals wurden wir noch von den jungs zum tanzen aufgefordert und konnten unseren kopf – begleitet von langsamer, romantischer musik - an seine brust lehnen und seinen herzschlägen lauschen. wir spürten seinen atem, seinen duft, vor allem seine energie. wenn wir glück hatten, kam es zu einem kuss…

wenn wir uns verabredeten und zu spät kamen, weil wir uns zehn mal umgezogen haben, haben wir ihm das nicht per sms mitteilen können, sondern haben uns darauf verlassen, dass er immer noch in der kälte auf uns wartet – und oft hat er gewartet.

hoffnungsvoll haben wir tagtäglich unsere postkästen aufgerissen um zu sehen, ob ein brief von ihm da war. haben wir auf seinen anruf gewartet, haben wir manchmal das ganze wochenende die wohnung nicht verlassen, um erreichbar zu sein und haben auf den telefonapparat gestarrt.

das war eine schöne zeit… wo wir uns noch bemüht haben zu zeigen, wenn uns jemand gefiel, denn die chance musste ergriffen werden – sonst war sie für immer weg.

ich würde mir jederzeit wieder eine welt ohne internet und handys wünschen….wo sich menschen wieder so wahrnehmen, wie sie es einst taten… wo vieles noch echt und pur war.

gibt es heutzutage noch männer, die sich trauen, eine frau face to face anzusprechen? und das ohne alkoholeinfluss?

männer, wacht auf… den besten frauen begegnet ihr immer noch tagtäglich und überall, ihr seht sie, ihr riecht sie…. ein schöner satz würde euch oft hunderte mails ersparen….

in liebe
greeneyes…

mein filmtipp: la boum
mein songtipp: wunderwelt von klaus prünster
mein tv-tipp: dallas
mein modetipp: zöpfe à la bo derek